Plötzlicher Herztod

Was ist ein plötzlicher Herztod?

 

Der plötzliche Herztod ist ein gänzlich unerwarteter Tod, bei dem Herz und Kreislauf ungeahnt versagen. In den meisten Fällen ist er eine Folge des sogenannten lebensgefährlichen Kammerflimmerns. Eher seltener können auch ein zu langsamer Herzschlag (Bradykardie) oder ein Herzstillstand der Grund sein. In der Regel tritt ein plötzlicher Herztod völlig unvorhersehbar aus zuvor völligem Wohlbefinden ein – auch bei Menschen ohne jegliche Vorerkrankung.

 

 

Was ist Kammerflimmern?

 

Beim Kammerflimmern  schlagen plötzlich die Herzkammern unkontrolliert und sehr schnell. Der Herzmuskel zuckt nur noch – das Herz flimmert. Während des Kammerflimmerns pumpt das Herz kein Blut mehr in den Kreislauf und lebenswichtige Organe werden nicht mehr mit Blut und Sauerstoff versorgt. Hält das Kammerflimmern an, führt es unbehandelt, in kurzer Zeit zum Herztod.

 

 

Behandlung des Kammerflimmerns

 

Ohne Behandlung gibt es keine Überlebenschancen bei Kammerflimmern. Die Behandlung ergibt sich aus folgenden Maßnahmen:

  • Wiederbelebungsmaßnahmen durch eine Herz-Druck-Massage
  • Defibrillation (Auslösen eines elektrischen Herzschocks)

 

Was sind Risiken für einen plötzlichen Herztod?

 

Risikofaktoren für den plötzlichen Herztod sind z.B.:

  • Koronare Herzkrankheit
  • Herzinfarkt
  • Herzinsuffizienz
  • Herzrhythmusstörungen
  • Entzündungen des Herzmuskels